Narzissen im Februar

Das heutige Foto ist vor allem wegen der Nachbearbeitung in Affinity Photo interessant, folgendes habe ich gemacht:

  • den Hintergrund gleichmäßig Schwarz (Kurvenanpassung im „Multiply“-Blendmode)
  • ein paar störende grüne Blätter entfernt (mit dem Stempel)
  • die Details der einzelnen Blüten etwas besser herausgebracht (mit einem Clarity- und einem Unsharp-Layer)

Das Hinzufügen einer Vignette, das ich sonst gerne mache, konnte ich mir wegen des ohnehin dunklen Hintergrunds sparen.

Die Aufnahme an sich war nicht so spektakulär:

  • Blume auf dem Stuhl mit der schwarzen Lehne an’s Fenster stellen
  • Diffusor (= Gardine) vor’s Fenster
  • die beste Perspektive suchen
  • Kamera mit 60mm Makro (120mm Vollformat) auf’s Stativ
  • Blende auf F8 und ISO200 ergab eine Verschlusszeit von 1/2 Sekunde

So entsteht in relativ kurzer Zeit ein sehr schönes Foto für mein Jahresprojekt Eye-Mind-Foto, es ist bereits das Elfte 😀 Und wie ich finde erzählt das Bild sogar eine kleine Geschichte von der Beziehung zwischen den beiden. Das untere Makro habe ich bereits vorgestern aus der Hand aufgenommen. Mit offener Blende und hohem ISO ist nicht so detailreich, eher verträumt.

 



2 Antworten zu “Narzissen im Februar”

  1. klaus sagt:

    Interessantes Projekt.
    Werde ich immer mal wieder vorbei schauen.
    Viele Grüße Klaus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.